Zurück

Theaterkastl  >  Aufführung 2010

Zur Startseite

Aufführung 2010: "Verhexte Hex"

Ralph Wallner

Im Juli 2010 spielten wir zum Jubiläum "20 Jahre Theater in Neufinsing" das Theaterstück "Verhexte Hex" als Freilichtaufführung - ein Schwank in drei Akten von Ralph Wallner.

Ralph Wallner wurde in München geboren. Er ist Vollblutkünstler und heute hauptberuflich erfolgreich tätig als Sänger, Schauspieler, Musiker und Autor. Aber auch als Spielleitung, z. B. an der bayerischen Staatsoper München, oder als Choreograph am Schauspielhaus Bochum war er engagiert. Er komponiert, textet Lieder und gibt Unterricht in Gesang und Klavier.

Thema

In einer unheimlich wirkenden Waldhütte lebt und haust die Buckl-Walli. Sie wird von den meisten Dorfbewohnern als Hexe gefürchtet, obwohl viele ihren Rat und ihre angebliche Zauberei in Anspruch nehmen. Lorenz, Sohn des Großbauern und Bürgermeisters Bichlbauer, und Burgl, Ziehtochter des armen Kartoffelbauern Kilian, haben sich heimlich verliebt und suchen bei Walli Hilfe, denn eine Verbindung zwischen beiden Familien scheint undenkbar. Der Dorfpfarrer hat gemeinsam mit dem Bürgermeister den Plan, aus dem Dorf einen Wallfahrtsort zu machen. Leider fehlt ihnen noch das benötigte Wunder, und eine Hexe im Wald ist hierfür eher störend. Die hochnäsige Bichlbäurin und ihre neugierigen Nachbarinnen Kauerin und Moserin nehmen ebenso heimlich seit Jahren die Hilfe der Hexe in Anspruch. Die Neugier der beiden Dorfratschen geht allerdings soweit, dass sie versuchen, mit Wallis Besen in die Lüfte zu steigen. Buckl-Walli will Kilian, der hohe Schulden hat, und Burgl helfen. Dafür lässt sie sich einen raffinierten Plan einfallen. Es ist Zeit für ihre größte und schwierigste "Hexerei".

Flyer
Folder
Bericht im "Schaufensterl"
Aufbau der Bühne - die Theaterjugend hilft mit
Bericht im Erdinger Anzeiger vom 26./27.06.2010: "Autor Wallner besucht Franz X. Peischl"

Der Tribühnenaufbau ist geschafft
Erdinger Anzeiger-Sonderveröffentlichung vom 09.07.2010
Erdinger Anzeiger-Bericht über Theateraufführung vom 17./18.07.2010
Die verhexte Hex - eine Dokumentation in Bildern

Spielort und Termine

Gespielt wurde am Waldrand "Am Steinfeld" ("Sauriaßl") in der Nähe des Sportparks in Neufinsing an folgenden Terminen:

1. Aufführung (Premiere)  
Donnerstag, 15. Juli 2010
Ersatztermin: Sonntag, 18. Juli 2010
20:30 Uhr
2. Aufführung  
Freitag, 16. Juli 2010
Ersatztermin: Montag, 19. Juli 2010
20:30 Uhr
3. Aufführung  
Samstag, 17. Juli 2010 (Achtung: abgesagt)
Neuer Termin: Dienstag, 20. Juli 2010
20:30 Uhr
4. Aufführung  
Donnerstag, 22. Juli 2010 (Achtung: abgesagt)
Neuer Termin: Sonntag, 25. Juli 2010
20:30 Uhr
5. Aufführung  
Freitag, 23. Juli 2010 (Achtung: abgesagt)
Neuer Termin: Montag, 26. Juli 2010
20:30 Uhr
6. Aufführung  
Samstag, 24. Juli 2010 (Achtung: abgesagt)
Neuer Termin: Dienstag, 27. Juli 2010
20:30 Uhr

Sitzplan (Hinweis: Sitzplan aktualisiert am 05.07.2010; durch den geänderten Tribühnenaufbau können vormals zusammenhängende Sitze nun getrennt sein. Wir bitten um Ihr Verständnis)

Jeweils ab 18:00 Uhr waren Brotzeit und Getränke im Festzelt erhältlich ( Festzeltbetrieb und weitere Veranstaltungen)

Kartenvorverkauf und weitere wichtige Hinweise

Der Kartenvorverkauf fand am Freitag, 18. Juni 2010, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr, im Theaterraum (1. Stock) des Sport- und Jugendheims von Neufinsing, Buchenweg, statt. Kartenbestellungen waren ab 19.06.2010 auch über eMail an info@theaterkastl.de, telefonisch unter 0163/9187665 oder während der Geschäftszeiten bei Karins Haarstudio, Neufinsing, Herdweg 7, möglich. Der Eintrittspreis betrug 13,00 EUR. Die Karten mussten vorher abgeholt werden, eine Reservierung zur Abholung an der Abendkasse war nicht möglich. Ab 19:30 Uhr erfolgte der Restkartenverkauf im Zelt.

Unsere Tribüne bot den Zuschauern ungehinderte Sicht. Bei Absage der Vorstellung wegen schlechter Witterung, was leider dreimal erforderlich war, wurde die Aufführung am festgelegten Ersatztermin nachgeholt. Die Karten behielten für diese Ersatzvorstellung ihre Gültigkeit. Wäre auch der Ersatztermin entfallen, wäre der Eintrittspreis gegen Vorlage und Abgabe der Original-Eintrittskarte zurückerstattet worden. Wurde mehr als die Hälfte des Stückes gespielt und musste dann wegen Starkregens oder Gewitter abgebrochen werden, galt das Stück als gespielt und wurde nicht mehr wiederholt. Die Sicherheit der Zuschauer und Spieler hatte Vorrang!

Festzeltbetrieb und weitere Veranstaltungen

Für das leibliche Wohl war sowohl bei der Festeröffnung als auch vor den jeweiligen Vorstellungen (ab 18:00 Uhr) und selbstverständlich in den Pausen bestens gesorgt.

Über zahlreichen Besuch unserer Aufführungen und der weiteren Veranstaltungen freuten wir uns sehr.

Festeröffnung und "Bunter Abend"  
Mittwoch, 14. Juli 2010

Für die Festeröffnung hatte das Neufinsinger Theaterkastl ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte.

Der Eintritt ins Festzelt war frei.

Plakat "Bunter Abend"
 
19:00 Uhr
Zünftiger Frühschoppen mit frischen Weiß-
würsten und musikalischer Umrahmung
 
Sonntag, 18. Juli 2010 10:00 Uhr
 
Zum Seitenanfang